News

FIKO international erfolgreich

Bei den European Masters Athletics Championships Stadia (EMACS) 2017 in Aarhus/Dänemark erreichte Dr. Matthias Weippert heute über die 10.000m in AK 40 den 2. Rang in neuer Landesrekordzeit von 32:19 min!
Der Spanier De La Fuente-Martin, der sich in einer Zeit von 31:49 min ungefährdet den Sieg sicherte, lief von Beginn an ungefährdet. Um die Plätze ab Rang 2 entspann sich ein Taktikrennen, welches Matthias sich in einem 400-Meter-Endspurt für sich entscheiden konnte. Wir gratulieren Matthias herzlich zu dieser herausragenden Leistung!!

Schüler erfolgreich beim Schuljahresabschluss-Triathlon

Am vergangenen Sonntag konnten die Nachwuchsathleten des TC FIKO ihren tadellosen Leistungsstand beim Ostseetriathlon in Eckernförde abermals eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Bei Dauerregen und Temperaturen um 18 °C war es für die Schüler und Jugendlichen wiederholt eine besondere Herausforderung die geforderten Strecken motiviert zu absolvieren. Dazu wurde, wegen der niedrigen Wassertemperatur, für die Schüler C bis Jugend B der Tri- zum Duathlon. Ausschließlich unsere Athleten des Jahrgangs 2001 (Jugend A) kamen beim „Volkstriathlon“, mit Neopren bekleidet, in den Genuss des knapp 19 °C kalten Ostseewassers in der Eckernförder Bucht.

Die widrigen äußeren Bedingungen konnten unsere jungen Triathleten aber letztlich in keiner Weise stoppen.

Linus Hemmer (1.), Milan Müller (2.) und Enno Freyhof (4.) setzten sich bei unseren jüngsten Startern, den Schülern B, stark gegen die Konkurrenz durch, Fina Mey Nelke konnte sich bei den Schülerinnen B über einen sehr guten 3. Platz freuen.

In der Altersklasse Schüler/-innen A hatten die FIKO-Mädels die Nase ganz vorn – Emma Tiedemann entschied hier das Rennen für sich, Laura Krüger kam auf Platz 3 ins Ziel. Ruben Hierundar konnte sich, ausgebremst durch eine Radpanne, am Ende Platz 6 erlaufen.

Mit seinem 4. Platz bei der Jugend B zeigte Paul Hass, dass auch unsere Breitensportler topfit sind und keinen Vergleich scheuen müssen. Seine „FIKO-Konkurrenten“ Matti Große-Freese und Noah Todd kamen auf die Plätze 6 und 7.

Die Jugend A hatte beim Volkstriathlon eine sehr starke Konkurrenz. Joshua Berles, der die Schwimmstrecke als erster beendete, Eric Dittrich, sechster nach dem Schwimmen und auch Lennard Köhnke, Position 12 nach dem Schwimmen, mussten ihre Wettbewerber leider vorbeiziehen lassen und finishten auf den Plätzen 11 (Eric), 16 (Joshua) und 34 (Lennard).

Peter Sommerfeld, der erst in diesem Jahr mit dem Triathlon angefangen hat und in Eckernförde das zweite Mal überhaupt am Start war, beendete seinen Wettkampf direkt im Mittelfeld auf Platz 90.

Allen Athleten „HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!“ zu den erreichten Ergebnissen und gute Erholung in der wohlverdienten Sommerpause! … und, nicht zu vergessen, ein Dank an die netten Organisatoren des „Ostseetriathlon Eckernförde“!

1. Bundesliga in Münster – TC FIKO vorne mit dabei

Am vergangenen Sonntag bot der Stadthafen in Münster die Bühne für die 1. Triathlon Bundesliga. Bei wechselhaftem Wetter stürzten sich die 65 Damen und 80 Herren in das traditionsreiche Gewässer der Stadt. Darunter auch die beiden Rostocker Sophie Fischer und Johannes Vogel vom TC FIKO Rostock.

Das Damen-Rennen wurde von den stark besetzen Teams aus Buschhütten und Lemgo von Beginn an schnell gemacht. Nach gutem Schwimmen und viel Arbeit innerhalb der Verfolgergruppen auf dem Rad, ging Sophie in aussichtsreicher Position auf die Laufstrecke. Die Sportlerin konnte das hohe Tempo der Spitzenathletinnen mitgehen und erkämpfte sich nach 01:01:31 einen sehr guten 10. Platz! Als 4. Deutsche löst die Rostockerin damit auch die von der DTU geforderte Norm für den internationalen Einsatz in der ETU – Serie!

Das Männerrennen hatte nicht weniger Prominenz aufzuweisen. Mit Richard Murray und Henri Schoeman waren schon zwei der weltbesten Triathleten am Start. Johannes Vogel, der für das Kölner Triathlon Team an den Start geht, fand sich in der ersten Disziplin in vielen Positionskämpfen wieder und musste sich in der Mitte des Feldes gegen die starke Konkurrenz behaupten. Johannes erkämpfte sich nach dem Wechsel einen Platz in der begehrten 1. Radgruppe und ging nach dem Radfahren mit den Besten auf die abschließenden 5 km. Der gute Läufer zeigte in 14:56 min eine gewohnt starke Leistung und wurde am Ende guter 21. Auch Johannes bestätigte als 9-bester Athlet aus Deutschland die geforderte Norm für internationale Rennen.

Die nächste Station der 1. Bundesliga wird in zwei Wochen in Tübingen sein, bevor am 20. August in Grimma der Startschuss für die deutsche Meisterschaft fallen wird, dem die Athleten vom TC FIKO Rostock schon jetzt entgegenfiebern.
AK

Rückblick Papendorfer OSPA-Triathlon: erfolgreiche VA trotz widriger Witterungsverhältnisse

Petrus hatte weder Einsehen und Mitleid mit den Organisatoren des 14. Papendorfer OSPA-Triathlons. Bereits die Aufbauarbeiten am Vortag wurden von andauernden Regenfällen begleitet. Und auch am Wettkampftag selbst gab es nur wenige regenfreie Augenblicke.

So starteten die Kleinsten, die Schülerinnen und Schüler D, als erste in ihren Wettbewerb. Nach 50 Metern im Papendorfer See und dem anschließenden 200-Meter-Lauf ins Ziel standen Marc Tiedemann (TC FIKO Rostock) und Laura Klingbeil (W.-Lindemann-Schule) als Sieger fest. Für die Starter der Altersklassen Schüler C bis A sowie Jugend B galt es dann, besondere Vorsicht auf der Radstrecke walten zu lassen, um Stürze auf den regenglatten Straßen zu vermeiden. Das Laufen rund um den Papendorfer See erinnerte stark an Cross-Läufe, der Regen hatte die Wege aufgeweicht, Schlamm und tiefe Pfützen waren die Folgen. Die jungen Triathleten ließen sich dadurch aber nicht schrecken und meisterten den Dreikampf mit viel Kampfgeist, schließlich wurden für die Jugend und die Schüler A gleichzeitig die Landesmeisterschaften ausgetragen. Und für die Schüler C, B und A war es ein weiterer Wertungswettkampf im Schülercup MV. Bei den Schülern C gewannen Lasse Mann (TC FIKO Rostock) und Svenja Hermine Tomzek (SC Neubrandenburg) – beide sicherten sich damit bereits vorfristig den Gesamtsieg im Schülercup. Bei den Schülern B gingen die Siege an Kjara Reckmann (SV Nienhagen) und Jan Peterka (SC Chemnitz Triathlon). Lisa Marie Heisig und Hannes Venter (beide SC Neubrandenburg) gewannen das Rennen der Schüler A, hier gab es sowohl bei den Jungen wie bei den Mädchen Dreifach-Erfolge für den SC Neubrandenburg. Bei den zeitgleich gestarteten Sportlern der Jugend B siegten Natascha Duske und Frederik Pilarski (beide SC Neubrandenburg).

Nach einer kurzen Pause gingen dann zunächst die Jugend A, die Junioren, die Frauen im Jedermann-Wettbewerb sowie die Staffeln an den Start. 2 Runden im Papendorfer See (650 m), 4 Runden auf der Radstrecke (22 km) und 2 Laufrunden (4 km) waren zu absolvieren. Der gemeinsame Start mit den Junioren führte zu einem Neoprenverbot in dieser Startwelle, während die später startenden Männer ihre Neoprenanzüge nutzen durften – ein kleines Kuriosum. Der unaufhörliche niedergehende Regen machte vor allem die Laufstrecke zunehmend weich und tief. Jana Millat (TC FIKO Rostock) und Lukas Preußer (SC Neubrandenburg) gewannen bei der Jugend A. Lena Meißner vom SC Neubrandenburg siegte in der Juniorinnenwertung und lag mit ihrer Zeit noch vor Sophie Fischer (TC FIKO Rostock), die die Frauen-Wertung gewann. Schnellste Staffeln waren das TriTeam trizack Rostock (Männer), Die rollende Apotheke 2.0 (Mixed) und das Team Postbank Immobilien HRO (Frauen).

Der letzte Start des Tages galt dann den Herren im Jedermann-Wettbewerb, mit 102 Teilnehmern war es auch das größte Feld. Moritz Stader vom TriTeam trizack Rostock entschied dieses Rennen für sich.

Insgesamt war es trotz der widrigen Witterungsverhältnisse erneut ein Tag voll spannender Triathlon-Rennen in allen Altersklassen für Sportler, Helfer und Betreuer.

Ergebnisse Landesmeisterschaft

Schülerinnen A
1. Lisa Marie Heisig (SC Neubrandenburg)
2. Emilia Dimmer (SC Neubrandenburg)
3. Frieda Mohnke (SC Neubrandenburg)

Schüler A
1. Hannes Venter (SC Neubrandenburg)
2. Chris-Marvin Scheffler (SC Neubrandenburg)
3. Pepe Raasch (SC Neubrandenburg)

Weibliche Jugend B
1. Natascha Duske (SC Neubrandenburg)
2. Lea Klinkenberg (SC Neubrandenburg)
3. Inga Rost (SC Neubrandenburg)

Männliche Jugend B
1. Frederik Pilarski (SC Neubrandenburg)
2. Marlon Letzin (SC Neubrandenburg)
3. Till Kramp (SC Neubrandenburg)

Weibliche Jugend A
1. Jana Millat (TC FIKO Rostock)

Männliche Jugend A
1. Lukas Preußer (SC Neubrandenburg)
2. Eric Dittrich (TC FIKO Rostock)
3. Finn Große-Freese TC FIKO Rostock)

Juniorinnen
1. Lena Meißner (SC Neubrandenburg)

Ergebisse >> www.raceresult.com / Bildergalerie

Gute Ergebnisse beim „kurzen“ Ostseeman

Am vergangenen Wochenende nahm auch eine kleine Delegation unserer Altersklasse-Triathleten am erstmals ausgetragenen OstseeMan 113 in Damp teil. Es galt zunächst nach einem Strandstart die 1,9 km in der nur 17 Grad kalten aber ruhigen Ostsee zurück zu legen. Nach der „Anlandung“ im Yachthafen des Ostsee Resort Damp ging es auf die 90 km Radstrecke. Hier waren nach einer kurzen Anfahrt 4 Runden zu bewältigen. Trotz der angenehmem Temperatur um 23 Grad war der sich nun noch anschließende Halbmarathon durch die geballte Kraft der Mittagssonne nicht unbedingt leichter zu laufen. Aber unsere FIKO-Triathleten bewiesen, dass sie in guter Form waren.
Andreas Breitsprecher, in der AK 35 startend, finishte als 40. in der Gesamtwertung von 440 Männern und 6. in seiner AK mit einer fantastischen Endzeit von 4:17:05 h(0:32:54/2:14:59/1:25:09).
Auch Björn Schuldt (AK 40) bewies seine schon beim Schlosstriathlon vor vier Wochen in Moritzburg gezeigte Topform und konnte in beeindruckenden 4:28:58 h (0:34:44/2:19:50/1:29:32) die Ziellinie überqueren. Das FIKO-Trio komplettierte Sven Zimmermann-Rieck (AK 45), der den Wettbewerb eigentlich nur als Trainingswettkampf angehen wollte. So unbelastet in den Tag startend konnte er sich am Ende ebenfalls über eine sub-5-Zeit freuen. In 4:51:36 h (0:34:30/2:24:52/1:47:36) verbuchte er mehr als zufrieden eine neue persönliche Bestzeit.
Den Athleten herzliche Glückwünsche.
SZR

Seite 29 von 79« Erste...1020...2728293031...405060...Letzte »

TC FIKO Rostock

Kopernikusstraße 17A
Sportforum 18057 Rostock
Telefon / 0381 2013732

Bürozeiten

Mo / 9 – 11 Uhr
Do / 14.30 – 16 Uhr
Fr / 16.30 – 18 Uhr

Blogstatistik seit 2017

  • 90.963 Besuche

Sponsoren