Qualifikationssportfest in Berlin Spandau

von J.S.

Erstmals zum Saisonstart machte sich die U16 Laufgruppe des TC FIKO auf den Weg nach Berlin ins Stadion Hakenfelde. Während ein Teil der TG beim Mollilauf „abräumte“ galt es für drei Läufer/innen hier, einen guten Start in die Freiluftsaison auf der Bahn zu zeigen. Den Anfang machte Annemarie Görwitz über die 100m Sprintstrecke und belegte in ihrem Lauf den zweiten Platz (14,05s). Im späteren 200m Lauf konnte sie dann richtig auftrumpfen und mit 28,57s eine sehr gute Zeit erlaufen und ihren Zeitlauf gewinnen.

alles lesen

Stadtradeln in Rostock mit den Rostocker Triathleten

In der Zeit vom 5. Mai bis zum 25. Mai nimmt die Hansestadt Rostock am Stadtradeln teil. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Wer mitmachen will, kann sich auf www.stadtradeln.de registrieren und mit dem Team der „Rostocker Triathleten“ möglichst viele Kilometer sammeln. Viel Erfolg!

Sportliche Maidemonstration – Mollilauf in Bad Doberan

Traditionell startet am 1. Mai der Mollilauf in Bad  Doberan. Unterschiedliche Strecken können dabei absolviert werden. Als Highlight – nicht nur für Freunde von Schienenfahrzeugen – werden die Läuferinnen und Läufer dabei mit der traditionsreichen Schmalspurbahn „Molli“ zum Start über 3 und 6 km aus der Doberaner Innenstadt nach Heiligendamm bzw. an die Radrennbahn befördert. Von hier aus heißt es dann allerdings selbst per pedes für den Rücktransport zu sorgen. Besonders schnell schafften das auch wieder unsere FIKO Nachwuchsläuferinnen und Läufer. Sowohl bei den Jungen (1. Platz für Justus Kumlehn, 2. Platz für Diego Wald) als auch den Mädchen (1. Platz Mia Marie Weippert, 2. Platz Chiara De Cahsan) fuhren Sie überlegene Siege ein. Ida Havemann wurde in ihrem Jahrgang zudem gute 3. Auch im Hauptlauf über 12 km sorgten FIKO-Athleten für vordere Platzierungen. Carsten Tautorat zeigte sich nach seinem Start auf dem Darß wieder gut erholt und siegte locker in starken 44:22 min vor Martin Schütt (trizack). Auch auf den Plätzen 4, 5 und 7 folgten mit Christian Köhler, Robert Strauß und Danny Michaelis Athleten im FIKO-Dress. Bei den Frauen U40 holte Grit Merkord einen dritten Platz, ebenso wie Nils Kath im 6 km Lauf bei den Männern (30-50 J.) Diese und weitere Ergebnisse unserer FIKO-Aktiven findet ihr hier.

FIKOaner auf dem Darß unterwegs

Von A.K.

Neben dem Küstenwaldlauf in Warnemünde und der Deutschen Marathonmeisterschaft in Düsseldorf, die für den TC FIKO Rostock e. V.

mit der Titelverteidigung durch Tom Gröschel sicher den Höhepunkt dieses Laufwochenendes darstellte, stand das letzte Aprilwochenende auch im Zeichen
des jährlich stattfindenden Darß-Marathons, der traditionell auch Anziehungspunkt für viele FIKO-SportlerInnen ist.
Bereits am Samstag gingen unsere AthletInnen über diverse Distanzen an den Start. Für einen gelungenen Auftakt sorgten Fabian Gering (M20, 35:05) und Carsten Tautorat (M40, 36:35),
die in der Gesamtwertung Platz 1 und 2 belegten. Paul Hass (MJ U20, 41:22) konnte einen starken vierten Platz erlaufen und sicherte sich damit auch den ersten Platz in seiner Altersklasse.
Weiter ging es mit dem Familienmarathon, einem Lauf über 4930 m, wo die Zeiten der zwei Schnellsten aus jeder Familie addiert wurden und damit die Gesamtwertung ergaben.
Hier konnten die beiden Jüngsten unserer „Seemänner“ Aliena und Bjarne Seemann ungefährdet den Silberrang erlaufen.
Nur wenig später zeigten Aliena (WJ U16, 15:43) und Bjarne Seemann (MJ U16, 14:54) im Jugendlauf über 3670 m erneut ihr Können, wo sie im Gesamtklassement jeweils Platz 1 und 3 belegten.

alles lesen

38. Warnemünder Stoltera-Küstenwaldlauf

Dieses Wochenende machte der MV-Laufcup Station in Warnemünde. Über 500 Läuferinnen und Läufer, von jung bis alt, gingen bei bestem Laufwetter auf die Laufstrecken von 3 und 10 Kilometern. Über die 3km zeigte Thore Wegner seine gute Form und wurde deutlich Streckensieger und 1. in der MU18 mit einer Zeit von 9:50 min. Auch Diego Wald (11:16 min, MU14) und Arved Welenz (14:10 min, MU10) freuten sich über Platz 1 und 3 in ihren Altersklassen. Magnus Ohde konnte mit 14:09 min Platz 8 in der MU12 belegen.

Im 10km-Hauptlauf ging der Gesamtsieg an den 1. LAV Rostock. In 32:34 min, wurde Erik Schoob (M20) seiner Favoritenrolle gerecht. Dahinter zeigte sich wieder, wie stark der TC FIKO Rostock auch ohne Fabian Gehring und Matthias Weippert, die in den letzten beiden Jahren den Küstenwaldlauf dominierten, aufgestellt ist. Auf Platz 2 und 3 in der Gesamtwertung folgten Uwe Kleinschmidt (M20) in 34:29 min und Hannes Kuntermann (MU18) in 34:46 min. Am Ende liefen mit Holger Wollny (36:05 min, M45), Bisrat Tekle Aweno (36:35 min, M30), Paul Bentzel (36:39 min, M30), Silvio Zippan (36:54 min, M45) und Mattes Kuntermann (37:01 min, MU18) insgesamt 7 FIKO-Läufer unter die Top 11 und belegten alle die vorderen Plätze in ihren Altersklassen.

Auch bei den Damen war FIKO ganz vorne vertreten. Lediglich um 4 Sekunden musste Milla Mann (WU20) alles lesen