100 x 100 = Spaß hoch zwei

Zur Lösung der in der Überschrift genannten Formel traten zwei Staffeln des TC FIKO Rostock beim Güstrower 100 x 100 Spendenschwimmen an. Es wurden die „Kampf-Kois“ Paul Windisch, Esther Kerstan, Miriam Schröter, Andreas Millat und Anne Mühler sowie die „Flinken Fächerfische“ Yvonne Vaternam, Lucas Ahrend, Anke Engelmann und Marc Schneider im 25-Meter-Becken der Güstrower Oase ausgesetzt, um 100 x 100m, also insgesamt 10 km, zu schwimmen. Noch vor dem Start legten die beiden Teams die Taktik fest: Die Kampf-Kois entschieden sich, dass jeder Koi vier mal jeweils 500m schwimmen sollte, die Flinken Fächerfische wollten jeweils Durchgänge mit 100m, 200m, 300m, 400m, 500m, 400m, 300m, 200m und zum Schluss 100m (sog. spitze Pyramide) schwimmen. Pünktlich um 20:00 Uhr startete das Vergnügen. Ziel der Veranstaltung war einerseits, als Team die Gesamtstrecke bis 24:00 Uhr zu schaffen und andererseits, Spenden für den Bau eines Hospitzes in Güstrow zu sammeln. Auf eine Platzierung kam es bei diesem Format nicht an. Beide Staffeln blieben während der gesamten Strecke annähernd gleichauf. Als persönliche Belohnung winkte unseren Schwimmern nach dem eigenen Durchgang ein leckeres Stück Kuchen, den Paul in die Halle schmuggeln konnte. Bei bester Laune und durch den Kuchen gut gestärkt konnten sowohl die Kampf-Kois als auch die Flinken Fächerfische schon gegen 23:00 Uhr ihre letzte Bahn in Angriff nehmen und nahezu gleichzeitig das Rennen beenden. Zum Glück hatte Anne zufällig eine Flasche Wein mitgebracht, die zum Abschied im Eingangsbereich der Schwimmhalle geleert wurde. Die in der Überschrift genannten Formel wurde erfolgreich gelöst, bei einer Neuauflage des Spendenschwimmens ist der TC FIKO Rostock bestimmt wieder dabei.

TC FIKO Rostock

Kopernikusstraße 17a
Sportforum, 18057 Rostock
Telefon / 0381-2013732
Folge uns / Facebook, Instagram

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.