Öresundspiele in Helsingborg – erste internationale Bewährungsprobe für die Jüngsten

von J.S.

Am Donnerstag den 05.07. machten sich sechs Athlet/innen (U14 bis U16) und zwei Trainer/innen auf den Weg nach Schweden. Der vom IFK Helsingborg organisierte traditionsreiche Wettkampf ”Öresundspelen” war die erste internationale Bewährungsprobe für einige AthletInnen der Trainingsgruppe von Trainer Jan Seemann.
Der schnellste und unkomplizierteste Weg nach Skandinavien führt bekanntlich über den Rostocker Überseehafen. Unsere Reise begann mit der 19:00Uhr Fähre und wir folgten einer persönlichen Einladung des Kapitäns auf die Brücke der #scandlines Fähre. Auf dem Weg zum Dänischem Festland bekamen wir einen tollen Einblick in die Navigation des Schiffes. In Gedser angekommen führte unser Weg weiter über die Öresundbrücke, Malmö nach Helsingborg, wo ein kleines uriges Ferienhaus auf uns wartete.
Am Freitag wurde dann die Gegend erkundet und bei den schwedischen Teammeisterschaften Stadionflair aufgenommen. Samstag stand für alle der erste Wettkampf über die „neue“ Distanz von 200m an. Justus Kumlehn, Filip Schwertfeger, Bjarne und Aliena Seemann, sowie Chiara de Cahsan und Ronja Ruch sammelten wertvolle Erfahrungen in einem sehr starken Teilnehmer/innenfeld. Chiara (W12) erreicht einen zehnten Platz und freute sich danach wie alle anderen auf den nächsten Wettkampftag, an dem es sowohl über die 60m und über 600m gehen sollte.

Im Sprint lieferten alle solide Leistungen ab, auch hier konnte Chiara herausragen, indem sie es bis in das B-Finale schaffte! Im abschließenden 600m Lauf konnte dann unsere Sportler/innen auftrumpfen. Trotz der fehlenden Erfahrung über diese Distanz erreichten alle hier ihre besten Ergebnisse. Justus (M12) erlief sich einen siebenten Platz, Bjarne (M13) kam in seinem Zeitlauf auf Platz drei was den 9. Gesamtrang bedeutet, Filip auf den 13. Gesamtplatz. Chiara konnte erneut überzeugen und lief in einem schnellen Rennen auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Aliena (W13) gewann sehr überlegen ihren Zeitlauf, was am Ende den fünften Platz bedeutet. Leider konnte Ronja verletzungsbedingt am Sonntag nicht mehr antreten, nutze aber die Gelegenheit, um ihre Teamkameraden nach Kräften anzufeuern.
Wir gratulieren unseren Nachwuchssportler/innen zu ihren Leistungen und möchten uns ganz herzlich beim Brauhaus #ZumAltenFritzRostock, #scandlines, #ScandlinesFSBerlin, #citysportrostock und den Eltern, insbesondere Klaus, für die fantastische Unterstützung bedanken.
Für freuen uns auf die #Öresundspiele2019.

TC FIKO Rostock

Kopernikusstraße 17A
Sportforum 18057 Rostock
Telefon / 0381 2013732

Bürozeiten

Mo / 9 – 11 Uhr
Do / 14.30 – 16 Uhr
Fr / 16.30 – 18 Uhr

Blogstatistik seit 2017

  • 91.521 Besuche

Sponsoren