Landesmeisterin Sophie Fischer und Staffelteam „TC FIKO“ nicht zu schlagen

Am Samstagnachmittag ging es dann nicht weniger spannend weiter. Zunächst wurden 14.00 Uhr die Athleten der weiblichen und männlichen Jugend A sowie die Junior/innen zusammen mit den Jedermann Frauen und den Teamstaffeln ins Rennen geschickt. Sie alle hatten bei der zwischenzeitlich noch unerträglicher gewordenen Hitze einen Sprinttriathlon zu absolvieren (650 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)…. Die weibliche und männliche Jugend A sowie die Junior/innen ermittelten gleichzeitig ihre Landesmeister.

Nach 1:03:47 h standen die Gewinner des Staffelrennens fest, als Anke Hierundar nach den abschließenden 5 Kilometern die Ziellinie überquerte. Nach einem guten Schwimmpart von Rene Plaeschke hatten sie zusammen mit Marcel Seidel, der das Radfahren übernahm, den Sieg für das Team „TC FIKO“ perfekt gemacht. Gute drei Minuten später folgte das Staffelteam „reserve“ mit Alexander Komorowski, Bastian Witte und Joeran Ernst (1:06:43 h). Dritte Staffel wurde das „Team Schwanenvogel“ mit Simon Vogel, Reinhard Vogel und L. von Schwanenwede (1:07:13 h).
Die Landesmeisterschaft in der weiblichen Jugend A gewann Livia Böhrs vom SC Neubrandenburg (1:08:40h). In der männlichen Jugend A siegte Peer Sönksen in einer Zeit unter einer Stunde (58:36 min) vor seinem Vereinskameraden Mathis Friese (1:03:18 h) vom SC Neubrandenburg. Den 3. Platz im Rahmen der Landesmeisterschaft erkämpfte sich Jan Ole Schwarz vom TC FIKO Rostock.
FIKO-Nachwuchstalent Sophie Fischer wurde in einer sehr guten Zeit von 1:06:06 h Landesmeisterin bei den Juniorinnen und gewann zugleich den Wettbewerb der Frauen vor Patricia Rennau (1:06:52 h) und Livia Böhrs vom SC Neubrandenburg. Das Rennen der Junioren entschied Lars Klinkenberg (1:02:29 h/SC Neubrandenburg) für sich. Zweiter wurde der ebenfalls für den SC Neubrandenburg startende Maik Waldow (1:06:34 h). Schade, dass Bundeskaderathlet Johannes Vogel (TC FIKO Rostock) das Rennen nicht beenden konnte, sonst wäre es sicher noch einmal spannend geworden.
Last but not least erfolgte der Start der Männer. Hier lief Nikolaj Michalew vom SC Neubrandenburg (1:01:33 h) als Erster ins Ziel, gefolgt von Frank Baalcke (1:07:37 h/Tri-Sport Schwerin) und Marco Süssig (1:08:32 h/TG trizack Rostock). In der Gesamtwertung der Männer unter Einbeziehung der männlichen Jugend A und der Junioren belegte letztlich der Neubrandenburger Peer Sönksen den ersten Rang, auf Rang zwei kam Nikolaj Michalew, Dritter wurde Lars Klinkenberg.
Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten, ihr habt toll gekämpft!

Alle Ergebnisse findet ihr hier:
http://www.papendorfer-triathlon.de/index.php/papendorfer/teilnehmer/ergebnisse
S. Sch.

TC FIKO Rostock

Kopernikusstraße 17A
Sportforum 18057 Rostock
Telefon / 0381 2013732

Bürozeiten

Mo / 9 – 11 Uhr
Do / 14.30 – 16 Uhr
Fr / 16.30 – 18 Uhr

Blogstatistik seit 2017

  • 86.620 Besuche

Sponsoren