Monatliches Archiv für August 2016

Erfolge beim 7. Poeler Abendlauf

Der als Veranstaltung des Laufcup M-V ausgetragene Lauf zog 681 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die schöne Insel Poel. Auf den unterschiedlichen Distanzen gab es viele hervorragende Ergebnisse für den TC FIKO Rostock e.V. Die sehr windanfällige Laufstrecke verlangte von allen Läuferinnen und Läufern einiges ab. Lene Weippert erreichte in ihrer AK den 2. Platz über 1,6 km, ihre Schwester Mia stellte sich der 5 km Strecke und gewann souverän ihre AK. Komplettiert wurde der „Familienausflug“ der Weipperts durch den 10 km Start der Eltern. Matthias lief bei den schwierigen Bedingungen auf den 3. Gesamtplatz (AK 1. Platz) und holte für die Teamwertung des Laufcups viele Punkte, Kerstin wurde 4. in ihrer AK.

Beate Krecklow sicherte sich im Frauenfeld den 2. Platz (1. Platz der AK). Sandra Mair (gesamt 5., 1. Platz der AK) und Katrin Winkler (gesamt 13., 2. Platz der AK) komplettierten das starke Abschneiden unserer Läuferinnen.

Carsten Tautorat kämpfte sich bei den Männern noch auf den 4. Gesamtplatz (1. Platz der AK) vor. Arne Welenz (gesamt 7., 1. Platz der AK), Rudi Welenz (3. Platz der AK), Jan Seemann (3. Platz der AK), Guido Schadwinkel (4. Platz der AK) und Danny Michaelis (8. Platz der AK) sammelten ebenfalls fleißig Punkte für den Verein.

Über 5 km waren Dirk Albrecht (gesamt 6., 3. Platz der AK) und Christoph Kamp für unseren Verein am Start.
JS

Erfolgreiche Marathonnacht für FIKO-Starter

2.147 Läuferinnen und Läufer waren für die sonnabendliche 14. hella marathon nacht rostock gemeldet, so viele wie nie zuvor. Und vielleicht gerade deshalb zeigte sich die schöne Hansestadt von ihrer besten Seite. Ein gelegentlicher Schauer tat der guten Stimmung am Neuen Markt und auf der Strecke keinen Abbruch. Um 16 Uhr fiel zunächst der Startschuss für den Schülerlauf – unsere jungen Athletinnen und Athleten zeigten unter der Anfeuerung vieler Eltern und Zuschauer sehr gute Leistungen. Emma Tiedemann gewann souverän den Schülerlauf der Mädchen gefolgt von Aliena Seemann (3. Platz) und Annemarie Görwitz (4. Platz). Bei den Jungs wurde Bjarne Seemann Gesamtdritter und 2. seiner Altersklasse.

Den zweiten Lauf des Tages, die zum zweiten Mal ausgetragene Rostocker 7, gewann Jan Seemann in 27:45 min. Hauke Michaelis wurde genau wie Anke Hierundar 2. der jeweiligen Altersklasse.

Den Marathon gewann Carsten Tautorat deutlich in 2:51:40 h. Weitere FIKO-Finisher waren Guido Schadwinkel (35. Platz) und Fred Schmidt (172. Platz).

In einem starken Teilnehmerfeld beim Halbmarathon lieferten viele unserer Athletinnen hervorragende Leistungen ab. Julia Bausemer (gesamt 7./ AK 3. Platz), Sandra Mair (gesamt 9., 4. AK), Katrin Winkler (1. AK), Birgit Starck (4. AK) konnten sich überzeugend platzieren. Im stark besetzten Männerfeld konnte sich Andre Bauschmann gut in Szene setzen (gesamt 6., 3. AK). Christian Kurrat (gesamt 13.), Gunnar Schlimm (gesamt 15., 2. der AK), Anton Bludszuweit (1. der AK), Gunnar Schlimm (2. der AK) erreichten ebenfalls gute Platzierungen. Ebenfalls erfolgreich absolvierten die 21,1 km Evelyn und Ingo Spinczyk, Andreas Millat, Frank Julius, Sven Zimmermann-Rieck, Bernd Ackermann, Axel Schmidt und Hans-Jürgen Reichmuth.

Fast schon traditionell gewann die Gesundschuh/TC FIKO-Staffel den Staffelwettbewerb. Diesmal betrug der Abstand auf die folgenden Staffeln mehr als 18 Minuten. Sensationell und nur knapp geschlagen von der Staffel Warnowtunnel/TriZack kam FIKO Open auf einen ungefährdeten dritten Platz. Auf Platz vier folgte die Paarstaffel „Laufen in Rostock“ mit Danny Michaelis und Adrian Karnitzki.

Auch allen hier nicht namentlich erwähnten Teilnehmern gratulieren wir zu den guten Leistungen.
JS

Ergebnisliste: www.rostocker-marathon-nacht.com/ergebnisse

FIKO-Läufer holen bei den Leichtathletik-DM der Jugend Silber und Bronze

Mit optimaler Medaillenausbeute kehrten die beiden Starter des TC FIKO Rostock von den Leichtathletik-DM der Jugend in Mönchengladbach zurück. Bereits am Freitagabend konnte Malte Propp in der U18 über die 3000 m Bronze erkämpfen, schrammte beim Sieg von Mohamed Mohumed (DJK VFL Willich) sogar um 15 Hundertstel an Silber vorbei. Für Trainer Klaus-Peter Weippert eine tolle Leistung: „Malte hatte sich bei den Norddeutschen Meisterschaften eine Oberschenkelverletzung zugezogen, wir mussten im Training umstellen und konnten bis zum Schluss kaum schnelle Einheiten absolvieren. Insofern ist die Bronzemedaille eine ganz starke Leistung!“.

Am Sonntag hatte Weippert dann nochmals Grund zum Jubeln. Hinter der favorisierten Alina Reh (SSV Ulm 1846) lief die in sehr guter Form angereiste und taktisch hervorragend agierende Marie Burchard über 1500 m auf den zweiten Platz. Bereits im letzten Jahr hatte Marie mit dem 3. Rang bei den Deutschen Jugendmeisterschaften den Sprung in den Nationalkader geschafft. Am kommenden Wochenende werde beide Athleten zum Saisonabschluss zum traditionellen Neustadt-Läufermeeting reisen. Weippert dazu: „Das Meeting ist traditionell gut besetzt und wir werden versuchen hier noch einmal die Bestzeiten zu drücken, da Meisterschaftsrennen ihre eigenen Gesetzte haben und diese Möglichkeit oft nicht bieten. Danach gehen wir dann alle in die wohlverdiente Sommerpause.“
MW

Gemeinsames Kinder-Sommercamp des WSC und des TC FIKO Rostock

Für viele junge Nachwuchsathleten des Wasserspringerclubs und des Triathlonclubs FIKO Rostock begann die erste Ferienwoche mit dem traditionellen Sommercamp der beiden Vereine. Insgesamt 46 Kinder verbrachten eine Woche mit vielen Highlights inmitten der Mecklenburger Seenplatte. Spaß und Spiel standen im Vordergrund, aber so ganz ohne Sport kamen die Kids dann doch nicht aus. Die „trainingsfreien“ Tage begannen mit gemeinsamem Frühsport. Zudem wurde im Laufe des Tages im nahen See geschwommen, gepritscht, geworfen und gekickt. Alle Kinder legten in Mirow erfolgreich das Sportabzeichen des DOSB ab. Auch einige Bertreuerinnen und Betreuer nutzen diese Möglichkeit. Auf einer Wanderung im angrenzenden Waldgebiet wurde die heimische Flora und Fauna erkundet und die ein oder andere Blaubeere gesammelt. Am Donnerstag wurden beim „Diskoabend“ die Tanzkünste getestet und die freitägliche Camp-Rallye läutete das Ende des diesjährigen Sommercamps ein. Neben der fleißigen Unterstützung durch haupt- und ehrenamtliche Trainer wurde die Maßnahme vom Schwimmverband und vom Triathlonverband M-V finanziell gefördert.

TC FIKO Rostock

Kopernikusstraße 17A
Sportforum 18057 Rostock
Telefon / 0381 2013732

Bürozeiten

Mo / 9 – 11 Uhr
Do / 14.30 – 16 Uhr
Fr / 16.30 – 18 Uhr

Blogstatistik seit 2017

  • 86.324 Besuche

Sponsoren