Tom Gröschel zeigt gute Form in Frankfurt

Nach der Corona-Wettkampfpause geht es auch für unseren MaraTom wieder los. Bei einem Elite-Einladungsrennen über die Halbmarathondistanz in Frankfurt zeigte sich Tom schon wieder in sehr guter Form. Mit einer Zeit von 1:04:36h belegte er Platz 7 und war damit viertschnellster Deutscher in Frankfurt. Damit hat sich Tom eine gute Ausgangsposition für die Qualifikationstickets für die Halbmarathon WM in Gdynia (Polen) am 17. Oktober gesichert, denn mit seiner Marathonzeit unter 2:14h aus dem letzten Jahr hatte er bereits eine Norm erbracht. Wir drücken unserem MaraTom die Daumen und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.

KEINE Kurzfristige Nutzerabsage (19.09.2020)

In Zeiten con Corona muss man flexibel sein. Die Nutzerabsage für kommenden Samstag ist eben zurückgezogen worden.

Fröhliches Training also 🙂

Euer Team des TC FIKO Rostock

Triathlon in Güstrow: Perfektes Wetter und perfekte Organisation

Eigentlich hätte der 28. EURAWASSER Fun-Triathlon in Güstrow am 11. Juli stattfinden sollen. In den vergangenen Jahren fanden die Wettkämpfe im Sprint und die olympische Distanz sowie der beliebte Aqua-Kid stets im August statt. Die geplante Premiere im Juli in diesem Jahr fiel jedoch den bekannten Umständen zum Opfer. Eine Premiere wurde es aber trotzdem: TriFun Güstrow verlegte den Wettkampf über die Sprintdistanz kurzerhand auf den 12. September. Der Mut des veranstaltenden Vereins wurde mit Sonnenschein und angenehmen äußeren Temperaturen belohnt. Die gemeldeten Sportler durften sich außerdem über die perfekte Organisation des Triathlons freuen. Insbesondere den Aufbau der Wechselzone und den Rolling Start hatte TriFun Güstrow mustergültig aus dem Konzept der DTU für die Durchführung eines Triathlons bei Kontaktbeschränkungen übernommen. Auch die Sportler befolgten die geltenden Auflagen und richteten ihren großzügig bemessenen Platz in der Wechselzone maskentragend ein.

Nach 750m Schwimmen im welligen Inselsee ging es auf die beinahe 20km lange Radstrecke, die sich einerseits durch ihr Höhenprofil und andererseits durch ihre sehr abwechslungsreiche Asphaltstraßendecke auszeichnete. Tatsächlich durften sich die Radler an manchen Stellen fragen, ob dies noch eine Straßenunebenheit sein sollte oder schon ein Hügel. Unsere Starter Jana, Elke, Michaela, Juliane, Birgit, Leon, Andreas, Steffen, Torsten, Mario, Sven-Erik, Maik, Thomas, Peter und Marco ließen sich dadurch aber nicht beirren, einzig Jens hatte Pech: Die filigrane Technik an seinem neuen Rad war nicht hinreichend geländetauglich und bremste den Fortbewegungsdrang von Jens. Der abschließende Lauf über knapp 5 km verlief in einem Rundkurs gegen den Uhrzeigersinn. Unsere Sportler mobilisierten noch einmal die letzten Kräfte und erreichten alle das Ziel zum Abschluss der diesjährigen Triathlonsaison. Herzlichen Glückwunsch!

Johannes „JoVo“ Vogel gewinnt sein Rennen in Saarbrücken

Kurz nach dem Zieleinlauf dürfen wir die erste frohe Botschaft unseres Athleten Johannes Vogel verkünden. In einem spannenden Rennen sichert sich das FIKO – Eigengewächs den Sieg in seinem Wertungslauf!

Schon von Beginn an war das Tempo sehr hoch. Nach dem Schwimmen gruppierte sich eine 7-köpfige Spitzengruppe um unseren Sportler aus Rostock. Nach gut der Hälfte des Radlkurses schlossen 4 weitere Athleten zur Spitze auf, angetrieben durch den jungen Till Kramp aus Neubrandenburg. Geschlossen ging es für diese 10 Sportler in die Wechselzone zur abschließenden Laufentscheidung.

Drei Läufer, darunter auch Johannes, konnten sich vom Rest des Feldes absetzen und ließen es auf eine Entscheidung auf den letzten 1000m ankommen. Johannes schilderte seine Eindrücke kurz nach dem Zieleinlauf wie folgt:

Ich kenne die Jungs ja aus dem Training und weiß wo jeder seine Stärken hat. Mir persönlich liegen die letzten 1000m eher, als die letzten 100m. Bergab hab ich es dann rollen lassen und gesehen dass eine Lücke gerissen ist. Ich konnte das Tempo dann zum Glück durchziehen und das Rennen gewinnen.

Wir sind stolz, dass dieses intensive Wettkampf Wochenende für den TC FIKO ROSTOCK so losgeht und gratulieren „JoVo“ von Herzen!

Olympia-Hoffnungen von FIKO mit Start am Wochenende

Gleich zwei unserer besten Athleten werden am Wochenende wieder an einer Startlinie mit hochkarätigen Namen stehen um dem Traum von den olympischen Spielen wieder einen Stück näher zu kommen.

Unser Triathlon Eigengewächs Johannes Vogel, der jahrelang von FIKO-Coach Klaus-Peter Weippert trainiert wurde, bevor er nach Potsdam und Saarbrücken wechselte, startet am Samstag praktisch in seinem Studentenwohnheim. Auf dem Gelände des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz-Saarland findet das letzte Rennen der 1. Triathlonbundesliga statt. In einem besonderen Format kämpft Johannes mit einigen der besten Athleten des Landes um die Plätze. Anstatt des gewohnten Massenstarts gibt es bei den Frauen vier und bei den Männern fünf Läufe, mit jeweils einem Athleten pro Team. Alle Rennen können live im Stream unter folgendem Link verfolgt werden: http://www.triathlonbundesliga.de/

Unser deutscher Doppelmeister im Marathon Tom Gröschel wird am kommenden Sonntag beim kurzfristig einberufenen Eliterennen auf dem Messegelände in Frankfurt am Start sein. Tom fährt morgen aus dem Trainingslager in St. Moritz nach Frankfurt und hofft auf ein solides Rennen, denn es geht auch um die Qualifikation für die Weltmeisterschaften!

Meine Form ist sehr gut! Die direkte Anreise ist ein kleines Abenteuer, aber ich bin guter Dinge! (…) Ich freue mich mega drauf mal wieder rennen zu können.

Tom Gröschel

Neben Tom stehen noch zwei weitere Spitzenläufer mit Arne Gabius und Amanal Petros an der Startlinie. Das verspricht ein spannendes Rennen!

Wir wünschen beiden Sportlern viel Erfolg! Euer Verein drückt euch die Daumen 🙂

Johannes Vogel: http://vogel-johannes.de/

Tom Gröschel: https://www.tomgroeschel.de/