DM 10.000m: Matze Weippert ist Deutscher Meister; Marie Burchard siegt über 1500m

Bei den am Wochenende in Bautzen ausgetragenen deutschen Titelkämpfen über 10.000 m war mit Matthias Weippert nur ein FIKO-Athlet vertreten. Tom Gröschel (Männer) und Fabian Gering (U23) haben noch mit Verletzungssorgen zu kämpfen bzw. befinden sich im langfristgen Leistungsaufbau.

In ihrer Abwesenheit konnte Matthias immerhin einen Titel nach Rostock holen. Nach 32:57,74 min kam er als Deutscher Meister in der M40 vor Darko Tesic (33:18,84 min, SSV Ulm) und Yves Löbel (33:27,06 min, USC Magdeburg) in’s Ziel. „Ich hatte eine Zeit um 32:00 min anvisiert und bin entsprechend schnell angelaufen – das forderte dieses Mal seinen Tribut – heute hieß es 5 Runden laufen und 20 Stadionrunden kämpfen, quälen und den inneren Schweinehund besiegen. Dass dennoch der Titel ’rausgesprungen ist, stimmt natürlich trotz allem zufrieden“, so ein völlig erschöpfter „Matze“ Weippert nach dem Zieleinlauf. Im Hauptlauf der Männer siegt mit starkem Schlussspurt Simon Boch (29:13,60 min, Regensburg). Im gleichen Rennen wurde der gebürtige Schweriner und ehemalige FIKO-Starter Philipp Baar (Düsseldorf) sehr guter Vierter in neuer persönlicher Bestzeit von 29:31,34 min.

Einen zweiten FIKO-Erfolg gab es im 1500 m Einladungslauf der Frauen zu bejubeln. Mit 4:29,43 min gelang Mittelstrecklerin Marie Burchard nach krankheitsbedingtem Trainingsausfall ein guter Saisoneinstieg.
Herzlichen Glückwunsch dazu!

Starke Leistungen beim Duathlon

Unter super Wettkampfbedingungen konnten unsere Nachwuchsathleten am vergangenen Sonntag beim TriZack-Kinder-Duathlon nahtlos an ihre Erfolge des vorherigen Wochenendes anknüpfen.

Bei den Schülerinnen A musste sich Emma Tiedemann mit nur 3 Sekunden Rückstand, quasi im Schlussspurt, nur einer einzigen Konkurrentin aus Neubrandenburg geschlagen geben und belegte einen sehr guten zweiten Platz. Platz 3 sicherte sich, mit Zehntelsekundenabstand vor zwei weiteren Neubrandenburgerinnen, Aliena Seemann, die hier, als Läuferin, auch ihr Können auf dem Rad unter Beweis stellte. Laura Krüger und Klara Roloff liefen auf den Plätzen 8 und 9 ein.

Bei den A-Jungs war die Spitze deutlich von den Neubrandenburgern dominiert – hier erreichte Ruben Hierundar einen sehr schönen 5. Platz.

Während bei den Schülerinnen B wieder die Mädels aus NB die Nase vorn hatten, unsere Sportlerinnen Valentina Brise und Hannah Engelmann errangen Platz 6 und 8, konnten unsere männlichen Athleten in dieser Altersklasse mit den Plätzen 1, 2, 3 und 5 glänzen.

Milan Müller, Linus Hemmer, Anton Lange und Enno Freyhof lieferten erneut ein tadelloses Rennen ab.

Der Sieg bei den Schülern C ging ebenfalls an den TC FIKO – Lasse Mann hatte hier, wie schon in der Vorwoche, das Rennen souverän im Griff. Magnus Ohde und Anton Alm konnten sich über Platz 7 und 8 freuen.

Ein spannendes Rennen lieferten sich auch die jüngsten Sportler, die Schüler und Schülerinnen D. Bei den Mädchen kamen Sophia Schuldt, Greta Lange und Hannah Schuldt nahezu im Sekundenabstand ins Ziel und konnten so die Vereinswertung für sich entscheiden. Auch Marc Tiedemann konnte sich in der Vereinswertung den ersten Platz sichern, seine starke Leistung konnte lediglich ein einziger vereinsloser Sportler toppen. Fabian Schadwinkel sicherte sich einen guten 5. Platz in der Wertung der Vereine.

Alles in allem eine erfolgreiche Veranstaltung mit vielen strahlenden Kinderaugen – vielen Dank an die Organisatoren! Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten! Macht weiter so!
AS

Auftakt DTU Jugendcup 2017 in Forst

Die von der DTU organisierte Wettkampfserie soll leistungssportlich orientierten Triathleten der einzelnen Landesverbände die Möglichkeit geben, sich in insgesamt drei Rennen mit den Besten ihrer Altersklasse zu messen. Den Auftakt haben die Triathleten des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern am vergangenen Sonntag in Forst gemacht – allerdings fahren sie mit gemischten Gefühlen zurück in den Norden.

Die Sportler des TVMV zeigten in der Jugend B, die eine verkürzte Distanz von 400 m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen absolvieren mussten, durchweg starke Leistungen. Unter ihnen auch Karl Diedrich vom TC FIKO Rostock, der nach dem Schwimmen 5. und damit unter den besten des Feldes war. Wenn Karl nicht 30 Sekunden in der Wechselzone und 15 Sekunden aufgrund einer Zeitstrafe verloren hätte, wäre mit Sicherheit mehr als der ohnehin schon gute 18. Platz für ihn drin gewesen.

Im älteren Jahrgang, der Jugend A, die 750 m Schwimmen, 22 km Rad und 4,6 km Laufen hinter sich zu bringen hatten, zeigte Jana Millat einen soliden Wettkampf. Durch eine starke Leistung beim Schwimmen und eine abschließend gute Laufzeit belegte die FIKO-Sportlerin einen guten 18. Gesamtplatz. Bei den männlichen FIKOs belegten Finn Große-Freese und Eric Dittrich die Plätze 45 und 48.

Das nächste Rennen der Wettkampfserie findet am 18. Juni in Jena statt, wo unsere Athleten wieder um gute Plätze und weitere Punkte kämpfen werden.
ak

Starker Auftakt in Berlin

Beim Triathlon-Auftakt am vergangenen Sonntag, dem „KondiusMan“ in Berlin konnten unsere Nachwuchsathleten ihren derzeitigen Leistungsstand eindrucksvoll nachweisen. Im morgendlichen Powersprint, platzierten sich die männlichen Jugendlichen gut im Mittelfeld, bei den Damen erkämpfte Jana Millat einen ordentlichen 6. Platz.
Bei den nachmittäglichen Starts der Schüler zeigte sich dann nicht nur, mit Sonnenschein und 20 °C, das Wetter von seiner besten Seite, sondern auch unsere Athleten konnten mit Spitzenergebnissen aufwarten. Das Rennen der Schüler C endete mit einem deutlichen Sieg von Lasse Mann. Er konnte sich fast eine Minute vom Zweitplatzierten absetzen. Unsere Jungs der AK Schüler B mussten nur einen Berliner Konkurrenten ziehen lassen – auf den Plätzen 2 bis 5 (!) liefen hier Milan Müller, Enno Freyhof, Anton Lange und Linus Hemmer ein. In der Altersklasse Schüler/-innen A konnten sich zum Abschluss Emma Tiedemann mit einem 6. und Ruben Hierundar mit einem 13. Rang ordentlich platzieren.
Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten für die erreichten Leistungen!!!
… und ein Dank an die Organisatoren für den gelungenen Wettkampf.
AS

Erfolgreicher Start des TC FIKO Rostock bei den Halbmarathon-Meisterschaften MV

Am 06.05.2017 fanden im Rahmen des 26. Neubrandenburger Halbmarathons die diesjährigen Halbmarathon-Landesmeisterschaften statt. 10 Runden durch den Kulturpark waren bei nahezu perfekten äußeren Bedingungen zu absolvieren. Der TC FIKO Rostock erreichte dabei erneut herausragende Resultate. Markus Riemer konnte seinen Titel aus dem Vorjahr in 1:17:27 h erfolgreich verteidigen. Den 2. Platz belegte Mathias Ahrenberg (LG Schwerin, 1. AK M30, 1:18:13 h) vor Arne Welenz in starken 1:18:13 Stunden (1. AK M45). Unmittelbar dahinter konnten Uwe Kleinschmidt (1:18:17 h, 1. AK M20), Carsten Tautorat (1:18:18 h, 2. AK M35) und Tim Klatt (1:19:05 h, 2. AK M20) die Plätze 4, 5 und 7 der Gesamtwertung erreichen. In der Altersklasse M70 wurde Rudolf Welenz in 1:58:42 h Dritter.

Bei den Frauen siegte Anna-Izabela Böge (SV Turbine Neubrandenburg) in 1:25:11 h vor Anna Brust (HSV Neubrandenburg) in 1:27:58 h und Angelika Schlender-Kamp (HSV Neubrandenburg, 1:32:52 h). Hier belegte Katrin Winkler den 7. Platz in 1:42:57 h und wurde damit Landesmeisterin in der AK W30. Dorit Groß-Freese wurde in 1:57:27 h Zweite in der AK W40.

Insgesamt ein starker Auftritt des TC FIKO Rostock!
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Seite 32 von 79« Erste...1020...3031323334...405060...Letzte »

TC FIKO Rostock

Kopernikusstraße 17A
Sportforum 18057 Rostock
Telefon / 0381 2013732

Bürozeiten

Mo / 9 – 11 Uhr
Do / 14.30 – 16 Uhr
Fr / 16.30 – 18 Uhr

Blogstatistik seit 2017

  • 90.905 Besuche

Sponsoren