News

LC-Eröffnung in Wittenburg

Am vergangenen Sonntag starteten 850 Läuferinnen und Läufer in das neue Laufcupjahr, darunter auch 8 FIKO-Läufer. Den Läufern standen Strecken der Länge 1.5, 4.8 und 10 Kilometer zur Verfügung, die bei stürmischen Südwest-Wind ihre Tücken aufwiesen. Allerdings hörte der leichte Regenfall zur Freude aller kurz vor Start auf. Für jeden Starter warteten auch wie in den vergangenen Jahren ein Teilnehmerpokal im Zielraum und eine kleine Tombola in der Sporthalle. Alle Läufer des TC FIKO Rostock gingen auf den 10km-Kurs und mussten, nach einer Anfangsschleife, 3 Runden durch den Ort und das Gewerbegebiet absolvieren. Von Beginn an setze sich ein Duo bestehend aus Sven Schenk und Erik Schoob ab. In der ersten Verfolgergruppe lief Uwe Kleinschmidt, dicht gefolgt von Bisrat Aweno. Nach der Hälfte der Strecke wurde es für Uwe schwerer das Tempo der Verfolgergruppe mitzugehen und so musste er zwei seiner Konkurrenten ziehen lassen. Auch Paul Bentzel lief ein starkes Rennen und holte auf der zweiten Rennhälfte auf, so dass am Ende die ersten 3 FIKO-Läufer kurz nacheinander auf Platz 5, 6 und 7 ins Ziel kamen. Alle 3 blieben dabei unter 36min (Uwe 35:33min, Bisrat 35:44min, Paul 35:52min). In den Altersklassen bedeutete dies Platz 1 und 2 in der M30 für Bisrat und Paul. Für Uwe reichte es in einem starken Feld leider nur für Platz 4 in der M20. Auch andere Läufer des TC FIKO zeigten ihre gute Form. So liefen Arne Welenz (37:17min) und Silvio Zippan (37:40min) mit konstanter Pace und guter Renngestaltung auf Platz 13 und 14 der Gesamtwertung. Arne konnte sich mit dieser Leistung den Sieg in der M50 sichern und für Silvio reichte es für Platz 2 in der M45. Platz 3 in der M45 ging ebenfalls nach Rostock, denn auch Thomas Schulz zeigte mit 38:19min auf der 10km Runde eine beachtliche Leistung. Komplettiert wurde das gute Mannschaftsergebnis noch von Vytas Huth (39:16min, Platz 3 M35) und Martin Schulz (42:06min, Platz 8 M45), die auch sichtlich zufrieden mit ihren Leistungen waren. Alle 8 Läufer waren mit ihrem Auftakt und ihren Zeiten sehr zufrieden. Jetzt heißt es für die kommenden Läufe daran anzuknüpfen. Dafür drücken wir fest die Daumen, gratulieren allen Sportlern zu ihren Leistungen und bedanken uns bei der TSG Wittenburg für eine tolle Veranstaltung.

Favoritensiege beim Güstrower Swim & Run

Johannes Vogel führte eine Gruppe von mehr als 10 Triathleten des TC FIKO Rostock an, die beim diesjährigen Swim & Run in der Güstrower Oase die Triathlonsaison des Triathlonverbandes M-V eröffneten.

Er konnte den Gesamtsieg ebenso einfahren wie DTU-Perspektivkader Lena Meißner bei den Frauen. Unsere Triathleten nahmen sich Johannes zum Vorbild und zeigten in allen Altersklassen gute Leistungen. Jana Millat folgte Lena auf dem zweiten Gesamtplatz und gewann ebenso wie Vater Andreas Millat die Altersklasse. Einen Altersklassensieg fuhr auch Angelika Rosenow ein. Zweite Plätze in den Altersklassen gingen an den jungen Leon Thiel und an André Bauschmann. Den dritten Podestplatz in den Altersklassen konnten Simon Vogel und Peter Wagner erreichen. Besonders hervorzuheben ist der vierte Platz in der starken M50 von Jens Ridder, der nach fast einem Jahr gesundheitsbedingter Triathlonabstinenz ein geglücktes Comeback feierte.

Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen Starter.

BEKLEIDUNGSBÖRSE!

Beim Swim & Run am 3.3. wird es eine Bekleidungsbörse geben!

Zu klein gewordene Sport- und Wettkampfbekleidung oder Schuhe können verkauft und größere gekauft werden.

Die Börse findet in der Schwimmhalle, neben dem Kuchenstand, von 11.15-14:00 Uhr statt.
Wenn ihr Bekleidung zum Verkauf abgeben wollt, könnt ihr das in der Zeit von 10:45-11:15 Uhr tun. Bitte bereits mit einem Preisschild UND einem Namensschild versehen.
Das eingenommene Geld oder die nicht verkaufte Ware kann von 14:00-14:30 Uhr wieder abgeholt werden.

Wer am Sonntag keine Zeit aber Bekleidung zum Verkauf hat, kann diese am Freitag von 16-18 Uhr in der Geschäftsstelle abgeben. Bitte mit einer kurzen Liste per Mail an heike.priess@tc-fiko.de, was ihr zu welchem Preis abgeben wollt. Euer Geld oder die nicht verkaufte Ware könnt ihr in der darauffolgenden Woche wieder in der Geschäftsstelle abholen.

Malte Propp in Stralsund geehrt

Am vergangenen Sonnabend wurden in Stralsund rund 50 Nachwuchssportler im Saal der Alten Brauerei in Stralsund für ihr erfolgreiches Abschneiden im zurückliegenden Wettkampfjahr von Birgit Hesse, Landesministerin für Wissenschaft, Bildung und Kultur, Stefan Sternberg, Landrat von Ludwigslust-Parchim und Vorsitzender der Sportjugend MV, sowie Kreissportbund-Chef von Vorpommern-Rügen Andreas Boehk geehrt. „Das sind beeindruckende Leistungen, die wir hier ehren. Ihr Sportler seid Botschafter für MV. Deswegen ist diese Würdigung extrem wichtig“, eröffnete Sternberg am Samstagabend die Ehrung Deutscher Jugend- und Juniormeister. Hesse stimmt ein: „Ich habe großen Respekt vor unser Sportjugend! Sie allen haben einen Job namens Sport und dann noch diesen ,lästigen Nebenjob‘ namens Schule.“

Malte Propp vom TC FIKO Rostock genoss das Event. „Diese Veranstaltung ist wichtig! Hier kommen wir mit anderen Sportlern zusammen. Schön, dass wir nochmal geehrt werden.“ Für den Läufer war es die erste und gleichzeitig letzte Nachwuchsehrung – ab dieser Saison startet er im Seniorenbereich. Der 19-Jährige erzielte im vergangenen Jahr auf allen Distanzen zwischen 800 und 10.000 Meter persönliche Bestzeiten. Zudem gewann er in seiner Heimat den Deutschen Meistertitel (U20) über 5.000 Meter „Das war natürlich der Höhepunkt des Jahres – vor heimischer Kulisse zu gewinnen“, ließ Propp Revue passieren. Für den Rostocker hätte es noch höher hinaus gehen können – er wollte zur Cross-Europameisterschaft – doch eine Knieverletzung bremste ihn im Spätsommer aus. „Aber jetzt komme ich langsam wieder in Fahrt“, gab sich Propp angriffslustig.

Horst Schreiber / OZ

Sonne + beste Stimmung beim 6. Winterlauf im Zoo Rostock

Insgesamt nahmen 190 Teilnehmer entweder 2,5 km 5,0 km oder 10 km unter ihre Füße, wobei es überhaupt keine Rolle spielte, ob diese gelaufen oder gewalkt wurden. Auch wenn der Gesamtsieger Malte Propp mit knapp 32 Minuten ein ziemlich schnelles Rennen (über 10 km) ablieferte, stand bei der nunmehr 6. Auflage des Winterlaufes neben dem Spaß an der eigenen aktiven (Lauf)Bewegung das Spenden für einen guten Zweck im Vordergrund. Immerhin durften sich Zoo und Verein über je 625 € Startgeldeinnahmen freuen, die zum einen der Initiative „Polar Bears International“ (PBI) und zum anderen der Nachwuchsförderung beim TC FIKO Rostock zu Gute kommen. Bereichernd und immer wieder gern im Nachgang von allen Teilnehmern und Gästen frequentiert – das leckere Kuchenbuffet – letzt endlich eine Anerkennung an die vielen fleißigen Bäckerinnen!

Am Ende sind sich die Organisatoren von Zoo und TC FIKO einig, dass es wieder eine zwar kleine, aber wunderbare und vor allem in dieser Ausführung einzigartige Veranstaltung zum Jahresbeginn war. Fortsetzung folgt garantiert! Dann hoffentlich auch mit einem Teilnehmerfeld jenseits der 200er Marke.

Ein großer Dank gilt in erster Linie dem Zoo Rostock für diese einmalige Laufkulisse, herzlichen Dank auch an die vielen fleißigen Helfer, unseren Gesundheitspartner AOK sowie natürlich an die den Verein langjährig unterstützenden Sponsoren OSPA, BIKE MARKET und PORTOLA!

Anbei einige Emotionen der Veranstaltung: Bilder_6._Winterlauf_01
Weitere Bilder mit einem Dank an André de Chasan: Bilder_6._Winterlauf_02
GS

Seite 2 von 8512345...102030...Letzte »

TC FIKO Rostock

Kopernikusstraße 17A
Sportforum 18057 Rostock
Telefon / 0381 2013732

Bürozeiten

Mo / 9 – 11 Uhr
Fr / 16.30 – 18 Uhr

Blogstatistik seit 2017

  • 113.188 Besuche

Sponsoren